Dinner in the Dark in Koblenz


Aktuell gibt es keine Angebote zum Dinner in the Dark in Koblenz. Bei Jochen Schweizer findest du alle Angebote zu Dinner in the Dark-Erlebnissen in der Umgebung.

Dinner in the DarkEin Dinner in the Dark ist – wie es der Name schon andeutet – ein Mahl, das in absoluter Dunkelheit eingenommen wird. Derartige Blind-Dinner werden in speziellen Restaurants der Erlebnisgastronomie (Dunkelrestaurants) meist von blinden oder sehbehinderten Menschen serviert und bestehen aus einem Mehrgänge-Menü, das von Getränken begleitet wird.

Dinner in the Dark werden wegen des besonderen sinnlichen Erlebnisses, das sie bieten, inzwischen vielerorts angeboten.

Das Speisen im Dunkeln geht auf das Konzept von Axel Rudolph zurück, der mit seinem verdunkelten, als Szene mit Klangkulisse arrangierten Begegnungsraum, blinden Menschen und ihren Angehörigen die Möglichkeit bot, Kultur zu genießen. Jahre später wurde es mit dem Besuch einer Dunkel-Bar, eines Dunkel-Restaurants und eines Dunkel-Cafés verknüpft. Das erste Dinner in the Dark konnten interessierte Besucher 1999 in Zürich genießen.

Dinner in the Dark in Koblenz

Wer seinen Augen eine Pause von den vielen Sinneseindrücken des Alltags gönnen und ein außergewöhnliches Erlebnis genießen möchte, dem sei ein abendliches Dinner in the Dark Koblenz empfohlen. Egal ob man das Dunkelrestaurant mit dem Partner, der Familie oder mit guten Freunden besucht – an einem derart ungewöhnlichen Ort zu speisen, zeigt auf anschauliche Weise, was die anderen menschlichen Sinnesorgane leisten müssen, wenn der Körper auf visuelle Reize verzichten muss.

Dinner in the Dark in Koblenz – ein Erlebnis ganz besonderer Art

Nimmt man seine Mahlzeit in einem total abgedunkelten Gästeraum ein, ist man gezwungen, mit anderen Sinnen als den Augen wahrzunehmen: Da man den Standort von Menü, Essbesteck und Getränken auf dem Tisch nicht visuell erfassen kann, muss man sich auf seinen Tastsinn verlassen, um das zum Speisen Benötigte zu finden. Mithilfe des Gehörsinns versucht man herauszufinden, welche anderen Menschen sich noch im Speiseraum befinden und hört, wie diese mit der ungewohnten Erfahrung des Dinner in the Dark Koblenz umgehen.

Dinner in the DarkNachdem das leichte Unbehagen über die außergewöhnliche Situation verflogen ist – das passiert meist schon nach ein paar Minuten – wird man neugierig auf das, was demnächst kommt: das Menü.

Über den Geruchs- und Geschmackssinn versucht man herauszufinden, aus welchen Zutaten die Speisen bestehen und um was für ein Gericht es sich dabei handelt. Dieses Rätselraten wird von den meisten Gästen eines Dunkelrestaurants als ausgesprochen spannend und amüsant empfunden.

Da man beim Speisen nicht durch visuelle Eindrücke abgelenkt ist, konzentriert man sich mehr auf das eigentliche Geschmackserlebnis, das dann umso intensiver empfunden wird.

Um nicht zu kleckern – was bei der größten Sorgfalt ab und zu doch einmal passieren kann – geht man auch vorsichtiger mit dem Besteck und den Gläsern um – ein sinnliches Erlebnis, das den Erfahrungsschatz des Besuchers ebenfalls bereichert.

Die pechschwarze Dunkelheit in einem Dinner in the Dark Restaurant sorgt für eine ungezwungene entspannte Atmosphäre, in der der Gast unbeobachtet ist und sich daher voll und ganz auf sein nur aus besten Zutaten zubereitetes Menü konzentrieren kann.

Da alle Speisen genau auf das Genießen in der Dunkelheit abgestimmt sind, muss sich der Gast beim Dinner in the Dark Koblenz auch nicht mit mühsamem Entgräten von Fisch oder Entfernen von Knochen abplagen – alles wird mundgerecht serviert und kann leicht mit dem normalen Essbesteck bewältigt werden. Und genau das bedient man schon nach wenigen Minuten ausgesprochen zielsicher.

Wegen einer Nachbestellung oder anderer Wünsche wendet man sich einfach an den Kellner, der den Gast sogar zur Rauchpause oder zur Toilette nach draußen begleitet: Die Bedienung im Dunkelrestaurant ist meist selbst blind und weiß, wie man mit sehbehinderten Menschen umgeht, damit der Abend in der Lokalität zu einem unvergesslichen Ereignis wird.

Der Ablauf beim Dinner in the Dark in Koblenz

Wer ein Dinner in the Dark Restaurant aufsucht, wird in der dezent beleuchteten Eingangszone mit einem Aperitif oder einem anderen Getränk begrüßt und wählt dann zwischen verschiedenen Arten von Gerichten: Angeboten werden meist Fleisch- und Fischgerichte, Vorspeisen, Desserts und vegetarische Mahlzeiten. Andere Dunkelrestaurants lassen dem Besucher die Wahl zwischen verschiedenen Geschmacksrichtungen und bieten eine unterschiedliche Anzahl von Gängen.

Wer noch mehr Rätselraten bevorzugt, wählt am besten gleich das Überraschungs-Menü. Restaurant-Besucher, die an Lebensmittel-Allergien leiden, sollten das Personal des Dunkelrestaurants an dieser Stelle darauf hinweisen. In manchen Dinner in the Dark Lokalitäten können die Gäste sogar ein Foto des georderten Menüs machen lassen, um wenigstens etwas darüber informiert zu sein, was sie später erwartet.

An der Garderobe werden sie dann beim Ablegen ihrer Kleidung aufgefordert, alle mitgeführten Lichtquellen (Mobiltelefone, beleuchtete Armbanduhren, Feuerzeuge etc.) auszuschalten und sicher zu verstauen.

Durch eine Schleuse gelangen die Gäste danach in den dunklen Speiseraum, wo sie von ihrem persönlichen blinden Kellner an ihren Tisch geführt werden. Dieser erklärt ihnen dort beispielsweise anhand eines Uhren-Zifferblatts, wie sie ihr Besteck finden können. Am Ende des Dinner in the Dark Koblenz hat der Besucher die Möglichkeit, sich über Zutaten und Zubereitung des von ihm genossenen Mahls zu informieren.

Im Anschluss an das Blind Dinner gibt es in manchen dieser Event Restaurants noch Live-Musik und ein Unterhaltungsprogramm, das für jeden Gast das Passende bereithält.

Ein Dinner in the Dark verschenken

Ein Geschenk der ganz besonderen Art ist ein Gutschein für ein Dinner in the Dark. Ein solcher Geschenk-Gutschein wird von den meisten Dunkelrestaurants angeboten. Er ist oft für zwei Personen bestimmt – für Liebes-Pärchen zum Beispiel die ideale Gelegenheit, ihre Beziehung mit einem sinnlichen Erlebnis der außergewöhnlichen Art zu feiern oder das interessante Speise-Erlebnis zu wiederholen, weil es so anregend war.

Doch auch zu anderen Anlässen ist ein Gutschein für ein Dinner in the Dark das passende Geschenk: Zu Hochzeitstagen, Geburtstagen, Weihnachten oder zur Beförderung kann man mit einem Geschenkgutschein für einen Abend in einem Erlebnis-Restaurant viel Freude bereiten und ein Ereignis verschenken, das man nicht so schnell wieder vergisst.

Damit hat man sogar das ideale Geschenk für einen lieben Menschen, der eigentlich schon alles hat, was er sich gewünscht hat. Auch seine besten Freunde kann man mit einem unvergesslichen Mehr-Gänge-Menü in absoluter Dunkelheit erfreuen und ihnen so zu einer Sinneserfahrung verhelfen, die sie bisher noch nicht kannten.

Geschenk-Gutscheine für ein Dinner in the Dark sind oft mehrere Jahre gültig und sollten beim Einlösen am besten gleich mit einer Tisch-Reservierung für einen bestimmten Termin verbunden werden.

2 Comments
  1. Reply
    Marina Scharrenbach 5. September 2018 at 15:25

    Hallo! Würde sie gerne besuchen! Wo kann ich reservieren?!

Hinterlasse einen Kommentar

Dunkelrestaurant.info